Kunterbunt Geborgenheit

Sie sind neugierig geworden? Schauen Sie sich doch einfach auf um ...

weiterlesen

"kunterbuntes" Leben live

Neugierig geworden? Tauchen Sie in unsere kunterbunte Erlebniswelt ein.

weiterlesen

Essensgenuss jeden Tag

Unsere Kochfrau legt großen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung

weiterlesen

Warum Kunterbunt?

Erfahren Sie, warum Ihre Kinder bei uns bestens aufgehoben sind.

weiterlesen

Warum Sie sich für unsere Einrichtung entscheiden

haus.jpg

 

Leitidee und Leitspruch

 

Unser Leitspruch

Kunterbunt – ein Haus der Geborgenheit, in dem die Wertschätzung der individuellen Persönlichkeiten von Kindern, Eltern und pädagogischen Mitarbeitern die tragende Rolle spielt.

Unser Leitspruch ist für alle Bereiche unserer Kindertagesstätte verbindlich und verbindend, d.h. er spiegelt sich im Umgang aller Beteiligten miteinander wieder.  

 

Unser Leitbild

Wer sind wir?

Die Kindertagesstätte Kunterbunt ist eine Elterninitiative. Unsere Institution ist eine konfessionell ungebundene Kindertagesstätte. Der Name „Kunterbunt“ steht für eine kunterbunte Mischung von Kleinen und Großen, mit verschiedenen Interessen, Kulturen, Religionen etc.

Wozu gibt es unsere Kindertagesstätte?

Unsere Kindertagesstätte Kunterbunt sieht sich als Ergänzung zu den konfessionellen Einrichtungen und Kindertagesstätten in anderer Trägerschaft in Burscheid.

 

Welche Ziele haben wir?

Unsere pädagogischen Ziele sind in unseren unterschiedlichen Konzepten konkret  erläutert. Grundlage für die Entwicklung der Ziele ist eine genaue Bedarfsanalyse , unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze .

 

Wohin wollen wir uns entwickeln?

Unsere Kindertagesstätte Kunterbunt soll eine leistungsfähige, moderne Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsinstitution bleiben. Der Prozess der Qualitätsentwicklung soll immer aktuell sein und unsere Dienstleistungsprozesse positiv beeinflussen.

 

Wie wollen wir miteinander arbeiten? (Umgang mit den Kindern, Eltern, Mitarbeiter, Öffentlichkeit)

Die kontinuierlichen Prozesse, die in der Kindertagesstätte ablaufen, sollen transparent sein, analysiert und reflektiert werden. Ein partnerschaftlicher-demokratischer Austausch von allen Beteiligten ist dabei die Grundbasis.

In der besonderen Atmosphäre unserer Einrichtung sollen sich kleine und große Menschen wohl fühlen. Die unterschiedlichen Persönlichkeiten und die Achtung vor den Menschen ist die Wurzel unserer Arbeit.

 

Was macht uns unverwechselbar?

„Charakteristisch für die Kindertagesstätte Kunterbunt e.V. ist, dass der Träger der Einrichtung aus Eltern besteht, deren Kinder die Einrichtung besuchen. Dadurch kommt es zwangsläufig zu wechselnden Vorständen.

Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass unsere Organisationsentwicklung voller Energie, Lebendigkeit und Emotionen ist.

Da die Eltern selbst Träger, Arbeitgeber sowie Kunde ihrer eigenen Dienstleistung sind, greifen alle Erziehungsprozesse ineinander.

Unsere Kindertagesstätte Kunterbunt befindet sich in einer alten Fabrikantenvilla. Die Atmosphäre des Hauses mit seinen verwinkelten Räumen und Erkern gibt allen ein Gefühl der Geborgenheit.

Für viele Familien ist unsere Kindertagesstätte wie ein zweites zu Hause, indem sie sich angenommen und respektiert fühlen.

Professionelle pädagogische Arbeit in unsere Kindertagesstätte Kunterbunt

seit 1988

image003a.jpg

 

Unser pädagogisch sehr gut ausgebildetes Team hat langjährige  Erfahrung in der Betreuung  und Bildung von  Kindern  im Babyalter bis zur Schulreife.

Die pädagogische Qualitätsentwicklung in unserer Kindertagesstätte Kunterbunt ist so umfassend, dass wir sie in unterschiedlichen Konzepten beschrieben haben.

 

Das pädagogische Konzept

Unsere Kindertagesstätte Kunterbunt hat ein einrichtungsspezifisches pädagogisches Konzept entwickelt. „Dieses Konzept ist das Handlungsmodell der Erzieherinnen der Kindertagesstätte Kunterbunt e.V., in dem Ziele, Inhalte und Methoden unserer pädagogischen Arbeit in einem sinnhaften Zusammenhang dargestellt werden.

Dieser Entwurf dient dazu, Lern-, Bildungs- und Handlungssituationen sinnvoll zu planen, damit die angestrebten Ziele mit den effektivsten Methoden erreicht werden. Gleichzeitig werden die pädagogischen Handlungen erläutert und reflektiert.

 

Das Bildungskonzept

Neben dem pädagogischen Konzept haben wir auch ein Bildungskonzept.

Die Kindertagesstätte Kunterbunt hat ein eigenständiges träger- und einrichtungsspezifisches Bildungskonzept entwickelt. Dieses Konzept veranschaulicht unsere bildungsfördernde Pädagogik und verdeutlicht Bildungsprozesse, die in unserer Einrichtung schon im Baby- oder Kleinkindalter beginnen und bis zur Schulreife dauern.

Es orientiert sich an den Bildungspotentialen, die jedes einzelne Kind von Geburt mitbringt.

Dies soll frühzeitig entdeckt und gefördert werden. Unser spezifisches Bildungskonzept ist eine Erweiterung der Bildungsvereinbarung NRW, denn es legt nicht nur den Schwerpunkt auf die Förderung der Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr, sondern es orientiert sich auch an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Babys und Kleinkinder.

 

Konzept über die Gestaltung der Eingewöhnungszeit

Die Erzieherinnen der Tagesstätte Kunterbunt begleiten seit über zwanzig Jahren Kinder ab dem vierten Monat und deren Eltern beim Übergang von der familiären Betreuung hin zu einer Betreuung in unserer Einrichtung. Unsere erfahrenen pädagogischen Fachkräfte gehen individuell auf die Bedürfnisse der Kinder und Eltern in dieser neuen Lebensphase ein, denn sie geben der Bedeutung der Eingewöhnung einen hohen pädagogischen Stellenwert, der für das weitere Wohlbefinden aller Beteiligten wichtig ist.

 

Das Konzept über den Qualitätsstandard für die Verpflegung

Dem pädagogischen Team war es auch sehr wichtig ein Konzept über den Qualitätsstandard, für die Verpflegung in unserer Kindertagesstätte Kunterbunt, zu entwickeln.

Da die tägliche Betreuungszeit viele Stunden des Tages einnimmt, übernimmt unsere Einrichtung vermehrt traditionelle familiäre Aufgaben. Im Rahmen einer Erziehungspartnerschaft sind Eltern und Erzieherinnen gemeinsam gefordert den Kindern einen gesundheitsfördernden Lebensstil zu vermitteln. Damit die körperliche und geistige Entwicklung unserer Kinder gefördert wird, bereiten wir ein regelmäßiges Angebot von ausgewogenen Mahlzeiten vor.

Dieses Konzept ist das Handlungsmodell des pädagogischen Personals, sowie unserer Kochfrau, indem alle wichtigen Ziele, Inhalte und Methoden unserer Verpflegung in einem sinnhaften Zusammenhang dargestellt werden.

 

Das Konzept für den Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule

Der Übergang von der Kindertagesstätte Kunterbunt in die Grundschule ist ein entscheidendes Ereignis im Leben eines Kindes und seiner Familie.

Schon mit Eintritt in unsere Kindertagesstätte fördern wir die Kinder, indem sie die Basiskompetenzen zum Erwerb der Schulfähigkeit entwickeln können.

In diesen Entwicklungsprozess sind das Kind, die Eltern, die Umwelt des Kindes, die Erzieherinnen und die Grundschule einbezogen.

Im Kinderbildungsgesetz ist im § 14 die Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtung und Schule festgelegt. Beide Institutionen sollen gemeinsam die Verantwortung für eine beständige Förderung der Kinder tragen und den Übergang vom Elementar- in den Primarbereich gestalten. Eine kontinuierliche gegenseitige Information über die Bildungsinhalte, - methoden und -konzepte wird praktiziert.

Der Übergang zur Grundschule ist prägend für den weiteren Bildungsweg und die positive Entwicklung des Kindes. Aus diesem Grunde hat unsere Kindertagesstätte Kunterbunt ein eigenes Konzept zur Gestaltung des Übergangs entwickelt.

Dieses Handlungsmodell ermöglicht den Beteiligten eine Transparenz über die Entwicklung des Kindes in den unterschiedlichen Bildungssituationen.

 

 

nach oben